Letztes Feedback

Meta





 

schöner Tag

Ich hab momentan leichte Probleme, mich selbst zu motivieren. Umso mehr hat es mich gefreut, dass ich heute geritten bin und es auch super geklappt hat. Bin momentan nämlich nicht grad gut in Form. Konditionsmäßig. Morgen ist Weideauftakt und ein Haufen Wallache bestürmen morgen die Weide und werden ihrer Freude erst mal groß Luft machen und herumtoben. Ich freue mich schon auf schöne Bilder.

Wir haben ein neues süßes Pferd im Stall, der heute auch noch neben meinem steht. Damit er morgen schon mal ein Pferd kennt, denn er kommt mit auf die Weide. Und meiner ist sowieso extrem sozial. Ich hoffe, die beiden werden gute Freunde. Er ist ein Fuchs, Vollblüter und eher zart, aber er wurde auch nicht gut gefüttert über den Winter, damit auch Kinder ihn reiten konnten. Er sieht momentan erbärmlich aus, abgemagert, der Widerrist hat ne Beule ist drum herum total eingesunken, der hatte bestimmt einen unpassenden Sattel. Und die Hufe sehen auch schlimm aus. Das ist für mich ja schon fast Tierquälerei. Ich mag ihn so, weil er hat etwas unglaublich Sanftes an sich. In ein paar Wochen sieht er sicher besser aus, die Weide wird’s schon machen.

Und mein Hundchen war heute auch gut drauf, als wir spazieren gingen. Aber ist sie ja immer. Nur freu ich mich immer wieder über sie, weil sie einfach nur ein lieber, zärtlicher Schatz ist. Sie ist das Beste, was mir je passiert ist. Aber meine anderen beiden natürlich auch. Ich habe ein unglaubliches Glück mit allen Dreien. Meine Katze habe ich noch nicht so lange, sie ist aus dem Tierheim, aber sie dankt es mir mit starker Anhänglichkeit und sie wurde wohl auch ganz gut vorher erzogen, da sie mir nicht an die Möbel geht. Sie hat mich förmlich im Tierheim hypnotisiert. Ich konnte nur sie nehmen, es kam gar keine andere in Frage. Zuhause habe ich also ein Dreimädelshaushalt.

Mein Pferd habe ich seit 1. März jetzt 4 Jahre und er macht mir sehr viel Freude. Er ist jetzt 8. Aber diese Kontinuierlichkeit, ihn 7 x die Woche zu bewegen, ist schon manchmal anstrengend. V.a., wenn Reitbeteiligungen abspringen. Momentan habe ich eine sehr liebe RB, die auch gut reiten kann, aber leider zahlt sie mir nicht genug. Ich brauche also noch eine 2. Und das ist sauschwer, jmd. geeigneten zu finden, es ist einfach Glücksache. Und lieber habe ich nur die eine, mit der ich sehr glücklich bin, als noch eine, mit der ich unglücklich bin. Aber das Geld fehlt halt auf Dauer. Meine Ansprüche sind eigentlich nicht zu hoch, ich erwarte nur, daß jmd. E-Dressur reiten kann und zuverlässig ist. Na ja, und zu schwer darf das Mädel auch nicht sein (er ist ein Araber). Und verantwortliches Handeln eben. Ein Pferd zu halten ist wirklich teuer und ich nehme noch dazu wöchentlich einmal Unterricht. Das kann ich zwar jetzt noch zahlen, aber ich weiß nicht, wie das auf Dauer dann ist. Aber das Pferd ist toll, er ist sehr gelehrig, arbeitet immer toll mit, wir reiten hauptsächlich Dressur, im Sommer auch mal mehr Gelände und er ist auch sehr robust. Tierarztkosten waren bisher nur wirklich minimal. 2 x hat er nur in den 4 Jahren gelahmt, einmal hatte er sich vertreten, das andere mal hatte er ein Hufgeschwür. Auch in der Hinsicht ist er ein Glückspferd und er fällt reiterlich eigentlich nie aus. Meine Reitlehrerin reitet ihn auch sehr gern und lobt ihn immer in den höchsten Tönen, wie konstant er läuft. Wenn man reiten kann, dann macht er richtig Spaß. Meine jetzige RB weiß ihn sehr zu schätzen und erkennt seine Qualität, sie kann aber auch reiten. Er ist ein bißchen schreckhaft im Gelände, aber ein guter Reiter kann damit locker umgehen. Sie schwärmt immer nach jedem Ausritt von ihm. Schauen wir mal, wie es weitergeht … Ich bin sehr stolz auf ihn. Reiten ist für mich das Schönste auf der Welt. Tiere sind die besten Freunde.

25.3.12 00:17

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen